• Tobi Mitter

Wie du deine Ziele mit Sicherheit erreichst!

Jeder Mensch hat Ziele


Zu aller erst einmal, will ich gleich vorweg nehmen, dass jeder Mensch Ziele in seinem Leben hat. Wenn es nur die Tasse Kaffee in der Früh ist, oder das Wochenende zu erreichen. Jeder einzelne Mensch hat Ziele, die er verfolgt. Und wie im kleinen Maße, ist es auch im großen Maße unfassbar wichtig, sich Ziele bewusst zu setzen.


BEREIT MIT DEINEM VERMÖGENSAUFBAU ZU BEGINNEN? DIESE BÜCHER BRINGEN DICH VORAN!


Falls du mit dem Wort „Ziele“ ein Problem hast, kannst du es natürlich auch „definiertes Resultat in der Zukunft“ nennen. Das Wichtige ist einfach zu wissen, wo es hingehen soll und was dein ganz persönlicher „Wunsch Ist-Zustand“ ist. Denn wie willst du an einem bestimmten Punkt ankommen bzw. gelangen, wenn du nicht weißt, wo dieser Punkt ist?

Wie willst du deiner Berufung, deiner Passion und deiner Leidenschaft nachgehen, wenn du nicht weißt was das für dich ist? Die folgende Methode, wird dabei helfen deine bereits gesteckten Ziele tatsächlich erreichen zu können.

WICHTIG: Wenn du dir noch keine Gedanken über deine Ziele gemacht hast, solltest du einen Schritt zurücktreten und das unbedingt machen. Wie du deine Ziele am besten definierst erzähl, ich dir in der nächsten Woche.

Highway History


Setze dich hin und komm zur Ruhe. Schnappe dir einen Stift und einen Block und konzentriere dich auf den Moment. Im folgenden werden wir zwei Zukunft Szenarien durchspielen. Das Ergebnis davon werden zwei unglaublich wertvolle Listen sein.

Szenario Eins: Du hast es geschafft


Stell dir als erstes vor was dein Ziel ist, und springe zu dem Moment, an dem du das Ziel erreicht hast. Beobachte dich, höre, was die anderen Menschen um dich herum sagen, höre was du selbst zu dir sagst. Beobachte, wie dich die anderen Menschen ansehen und beobachte, wie du selbst auf die Welt blickst. Fühle das unfassbare Glücksgefühl dein persönliches Ziel erreicht zu haben und sei voller Glück und Freude darüber. Nun kommt ein sehr guter Freund zu dir und sagt: “Gratulation du hast es geschafft! Aber bitte verrate mir, wie du dein Ziel erreicht hast. Was hast du alles gemacht, um dein Ziel zu erreichen?

Schreibe nun alle diese Dinge auf und notiere sie untereinander. Gehe in dich, fühle es und schreibe jeden einzelnen Punkt, der dir in den Sinn kommt, auf. Nimm dir dafür bitte Zeit und mache die Übung wirklich. Das Ergebnis ist die erste Liste, die du benötigst um deine Ziele tatsächlich erreichen zu können.

Nachdem du alle deine Punkte aufgeschrieben hast lockere dich, schüttel dich aus und komm wieder im Jetzt an.

Bereit für Übung Zwei?

Szenario Zwei: Du hast dein Ziel nicht erreicht

Stelle dir erneut dein Ziel vor und den Zeitpunkt, an dem du es erreicht haben wolltest. Nun ist der Fall eingetreten, dass du es nicht geschafft hast. Du hast dein Ziel nicht erreicht. Magst du knapp davon entfernt sein oder weit, es ist egal du hast das Ziel nicht erreicht.


Versuche zu sehen was du siehst, versuche zu fühlen, wie du dich in diesem Moment fühlst und höre, was die anderen Menschen und du zu dir selbst sagst. Wieder kommt ein sehr guter Freund von dir auf dich zu und sagt zur dir: „Es tut mir leid, dass du dein Ziel nicht erreicht hast. Aber erzähle mir bitte, warum hast du dein Ziel nicht erreicht? Was hättest du anders machen müssen, damit du dein Ziel erreicht hättest?

Wieder wird dein Kopf anfangen zu arbeiten und Ideen und Lösungen entwicklen, die du tun hättest sollen, um dein Ziel zu erreichen! Schreibe diese Punkte auf und lasse deine Gedanken laufen. Versuche nicht mit dem Verstand zu antworten, sondern fühle in dich hinein. Nehme dir wieder genug Zeit , um all die Dinge aufzuschreiben , die dir in den Sinn kommen. Löse dich danach von dem Gedanken, Streife ihn ab und komme im Jetzt an!


Nachdem du diese Übungen gemacht hast, hast du nun zwei sehr wichtige Listen an der Hand. Die Eine zeigt dir, welche einzelnen Schritte du machen musst, um dein Ziel zu erreichen, und die andere Liste zeigt dir, was du machen hättest sollen, damit du dein Ziel erreichst. Aus diesen Listen heraus, kannst du nun Aufgaben und einzelne Handlungsschritte definieren.

Ziel Erreichung ist kein Selbstläufer


Hast du mit diesen beiden Listen die Geheimformel gefunden und musst dich jetzt nur noch zurücklehnen und warten? Natürlich nicht. Denn ohne Handlung führt der beste Plan zu keinem Ergebnis. Nutze diese beiden Listen, um nun zu handeln. Handle, handle und nochmals handle! Die Macht liegt im Handeln, und diese beiden Listen werden dich dabei unterstützen, die richtigen Handlungen zu unternehmen!


Natürlich werden Phasen kommen, in denen es die schwerer fällt, natürlich gibt es Rückschläge. Das ist normal, aber wenn dein Ziel groß genug ist, wird dich deine Leidenschaft antreiben weiter die einzelnen Schritte zu unternehmen, um schlussendlich dein Ziel zu erreichen! Ich freue mich zu hören, wie es dir mit dieser Methode ergeht und kann dir hier nur nochmal von ganzen Herzen empfehlen die Übung auch zu machen! ! Für mich ist sie ein Teil meiner Erfolgsstrategie geworden!


Unterstütze mich mit einem Like und oder teile diesen Beitrag mit einer Person, von der du glaubst, dass sie durch diesen Input einen Schritt vorankommt!

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen